Airbus Military/CASA C-295 Persuader

Die Airbus C-295 Persuader ist ein taktisches Mehrzwecktransport-, Seeaufklärungs- und U-Boot-Jagdflugzeug von Airbus Defence and Space, das von der ehemaligen CASA entwickelt wurde. Sie zählt zur sogenannten neuen Gereration im leichten und mittleren Segment.

Die C-295 wurde von der spanischen CASA basierend auf der CN-235 ab Ende 1996 zunächst als Transportflugzeug in Eigenregie entwickelt. Im Vergleich zum Vorgängermuster verfügt sie über einen durch zusätzliche Segmente vor und hinter dem Tragwerk verlängerten Rumpf, stärkere Triebwerke sowie Verstärkungen am Fahrwerk und an den Tragflächen. Die Maschine wurde im Juni 1997 auf der Pariser Luftfahrtschau offiziell angekündigt und der erste Prototyp (ein Umbau einer CN-235) flog im November 1997 zum ersten Mal. Der Erstflug des ersten neu gebauten Prototyps der Maschine fand am 22. Dezember 1998 statt.

Erster Kunde (Auslieferung ab November 2000) der Transportversion war die spanische Luftwaffe mit neun Maschinen. Diese wurden 2001 in Dienst gestellt.

Seit der Integration der Militärflugzeugsparte der CASA in Airbus Military gehört auch die C-295 zur Produktpalette von Airbus. Die bereits bei den beiden anderen Transportern der ehemaligen CASA erprobte Zusammenarbeit mit Indonesiens heutiger Indonesian Aerospace wurde im Oktober 2011 auch auf die C-295 ausgeweitet.

Im Dezember 2021 betrug der Auftragsbestand 279 Maschinen, von denen 194 bereits ausgeliefert wurden.

Die C-295 ist zwar das erste mal auf der AIRPOWER22 im Static Display zu bewundern, in Österreich aber kein unbekannter. Die Luftstreitkräfte haben eine von CASA geleaste CN-235-300 mit der Registrierung 6T-AA von 2000 bis 2002 bei der 4. Staffel/Fliegerregiment 1 für Personal- und Materialtransporte zu den Bundesheer-Auslandsmissionen betrieben und im Einsatz und in Langenlebarn stationiert.

Airbus Military/CASA C-295 Persuader

Technische Daten :