Pilatus PC-9

Der Schweizer Hersteller Pilatus hat sich auf Schulflugzeuge mit Turboprop-Antrieb wie die PC-9 spezialisiert. Diese wird derzeit von 13 Luftwaffen zur Ausbildung des Pilotennachwuchses genutzt.

Sie gleicht optisch ihrem Vorgängermuster Pilatus PC-7, stellt jedoch eine Neukonstruktion dar. Nur 10 Prozent der Bauteile wurden von der PC-7 übernommen. Unter anderem verfügt die PC-9 über eine stärkere Turbine, ein moderneres Cockpit mit mehreren Multifunktionsanzeigen und Head-Up-Display sowie eine Luftbremse zwischen den Fahrwerken. Zur Rettung der Besatzung sind im Cockpit zwei moderne Schleudersitze Martin-Baker Mk.CH11A eingebaut.

Der Zweisitzer zeichnet sich sowohl durch gutmütiges Flugverhalten (was vor allem Anfänger schätzen) als auch durch ausreichend Leistung für anspruchsvollere Manöver aus.

Die slowenischen Luftstreitkräfte verfügen zwar über keine eigenen Kampfflugzeuge, aber über elf Pilatus-PC-9-Trainingsflugzeuge die aber mit Maschinengewehren, Zusatztanks und Raketen ausgerüstet werden können.

Auf der AIRPOWER22 wird eine PC-9 der slowenischen Luftstreitkräfte im Flying Display zu bewundern sein.

Pilatus PC-9

Technische Daten :