Patrouille Suisse

Seit mehr als 55 Jahren genießt die Patrouille Suisse große Popularität und verkörpert typisch schweizerische Werte, die sich das Team in jahrelanger Arbeit angeeignet hat: Höchste Präzision, Disziplin, Dynamik und Zuverlässigkeit. Die Patrouille Suisse ist somit eine der Visitenkarten der Schweiz.

Mit Ihrem spektakulären Display versetzt die Patrouille Suisse das Publikum immer wieder aufs Neue in Staunen. Zuverlässig beweisen die Piloten Ihr Können, wenn sie mit Ihren sechs F-5 Tiger Jagdflugzeugen mit Leichtigkeit in einen Looping steigen, faszinierende Kreuzungsmanöver durchführen oder ein verspieltes Herz aus Rauch in den Himmel zaubern.

Die Aufgabe des 1964 gegründeten Teams ist es, die Leistungsfähigkeit, der Schweizer Luftwaffe im In- und Ausland zu demonstrieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Kunstflugstaffeln sind die Piloten der Patrouille Suisse auch in alltägliche Aufgaben wie zum Beispiel die Luftraumüberwachung der Schweiz eingebunden. Die Piloten der Patrouille Suisse sind Militärpiloten des Berufsfliegerkorps, die Kommentatoren arbeiten als Flugverkehrsleiter von Skyguide (Flugsicherung Schweiz), welche diese Zusatzaufgabe nur während der jeweils laufenden Saison ausüben. Am Boden wird das Patrouille Suisse Team von einer technischen Crew betreut und bildet den Grundstein für alle Einsätze.

Um die oft sehr komplexen Figuren zu erklären und technische Hintergrundinformationen zu den Flugzeugen zu vermitteln wird das Publikum während der Airshow durch einen Kommentator durch das Flugprogramm geleitet.

Auch die Flugzeuge bleiben im Truppeneinsatz, die Patrouille Suisse ist eine der wenigen Kunstflugstaffeln der Welt, die Überschalljets fliegt.

Die Patrouille Swiss nimmt regelmäßig an der AIRPOWER teil.

Northrop F-5E Tiger II

Technische Daten :