Eurofighter Typhoon

Der EUROFIGHTER “Typhoon” ist ein Mehrzweckkampfflugzeug der vierten Generation, das von Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien in Gemeinschaftsproduktion entwickelt wurde. Wechselnde Anforderungen, das Ende des Kalten Krieges und Diskussionen über die Arbeitsanteile der beteiligten Nationen verzögerten die Entwicklung des Flugzeuges. Die ersten Exemplare wurden 2003 an die Bundeswehr ausgeliefert. Nutzer der Maschine sind neben den Luftstreitkräften der vier europäischen Herstellernationen die Luftstreitkräfte von Österreich sowie der vier arabischen Golfstaaten Saudi-Arabien, Katar, Kuwait und Oman.

Ursprünglich als hoch agiler Luftüberlegenheitsjäger gegen die Bedrohung durch den Warschauer Pakt entwickelt, wurde das Flugzeug nach seiner Indienststellung an seine neue Aufgabe als Mehrzweckkampfflugzeug angepasst.

Der ein- oder zweisitzige Jet verfügt über zwei leistungsfähige Triebwerke sowie über modernste Navigations- und Steuerungsysteme (fly by wire), die für eine besonders gute Manövrierfähigkeit bei geringer Geschwindigkeit und für hohe Wendigkeit sorgen. Seine hohe Wendigkeit erreicht der Eurofighter mit Hilfe von Flugkontrollcomputern.

Doppelsitzer kommen vor allem in der Schulung zum Einsatz. So werden beispielsweise alle österreichischen Eurofighterpiloten in Deutschland ausgebildet, da in Österreich lediglich Einsitzer zum Einsatz kommen.

Mit dem EUROFIGHTER verfügt das Österreichische Bundesheer über eines der modernsten Waffensysteme der Gegenwart. Für die kommenden Jahre werden die neuen Abfangjäger das Rückgrat der Luftraumüberwachung bilden.

Der EUROFIGHTER bildet die aktive Komponente der österreichischen Luftraumüberwachung, für welche er u.a. bereits während der Fußball-EM 2008, zum Schutz des alljährlichen Weltwirtschaftsgipfels in Davos/Schweiz in Kooperation mit der Schweizer Luftwaffe und bei anderen Großereignissen eingesetzt wurde.

Beim Royal International Air Tattoo 2022 in Fairford, GB, wurde dem Team des Österreichischen Bundesheeres die RAFCTE Trophy für die beste Flugperformance eines ausländischen Teilnehmers verliehen: Zwei Eurofighter und eine C-130 der österreichischen Luftstreitkräfte zeigten dabei vor den begeisterten Besucherinnen und Besuchern die Simulation eines Abfangens eines Flugzeuges.

Dieses Display wird übrigens auch bei der AIRPOWER22 zu sehen sein.

EUROFIGHTER Typhoon

Technische Daten :