Der Agusta Westland Sea Lynx ist ein britischer Mehrzweckhubschrauber, der vor allem für militärische Zwecke eingesetzt wird. Er findet vorallem in der Ubootjagd, für Transportaufgaben und im Seenotrettungsdienst Verwendung.
 
Der Bordhubschrauber „Sea Lynx“ Mk 88 A ist bei der deutschen Marine seit 1981 im Dienst. Er ist ein wichtiger Bestandteil der Fregatten, auf denen jeweils zwei Hubschrauber und 18 Mann fliegendes und technisches Personal zum Einsatz kommen.
 
Ausrüstung und Bewaffnung des Hubschraubers sind auf seine Hauptrolle, die Ubootjagd, ausgelegt. In dieser Rolle dient der Hubschrauber als verlängerter Arm des Schiffes, dessen Fähigkeiten er wesentlich um seine eigene Reichweite, seine Geschwindigkeit und Flexibilität erhöht. Der „Sea Lynx“ ist ausgerüstet mit einem tiefenvariablen Sonar für aktive und passive Ortung sowie mit zwei Torpedos zur schwerpunktmäßigen Bekämpfung gegnerischer Uboote. Zu den Nebenaufgaben zählen der Transport von Personal und Material und der SAR-Dienst innerhalb eines Schiffverbandes.
 
Der Sea Lynx zählt zu den schnellsten Hubschraubern der Welt. 
 
Fakten & Zahlen
 
Hersteller Agusta Westland, GBR
Rotordurchmesser 15,40 m
Länge 13,30 m
Höhe 3,70 m
Max. Gewicht 5.100 kg
Höchstgeschwindigkeit 325 km/h
Besatzung/Passagiere 1-3
Triebwerke 2 x Rolls Royce Gem 42-1
Leistung 2 x 2.200 WPS
Display  Static 
AIRPOWER19

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: enEnglish