Konstruiert wurde die Saab in den 1960er-Jahren ursprünglich als schneller Privatjet für den zivilen Markt. Als größter Kunde etablierte sich allerdings die schwedische Luftwaffe, die den zweistrahligen Jet als Trainer, leichten Jagdbomber, Aufklärer und Verbindungsflugzeug einsetzte.
Eine Besonderheit sind die nebeneinanderliegenden Pilotensitze und das T-Leitwerk. 
 
Anfang der 1970er-Jahre kaufte auch das österreichische Bundesheer 40 Flugzeuge dieses Typs, welche mit den gegenüber den schwedischen SK-60 deutlich stärkeren General Electrics J85 Triebwerken ausgestattet wurden, um Aussenlasten wie Bordkanonen, Raketen oder Aufklärungsbehälter an den Tragflächen tragen zu können. 
 
Fakten & Zahlen
 
Hersteller: SAAB
Im Einsatz im ÖBH: seit 1970
Spannweite: 9,50m
Länge: 10,80m
Höhe: 2,70m
max. Abfluggewicht: 5700kg
Triebwerk: 2 x GE J85 17B
Leistung: 2 x 12,6 kN
Höchstgeschwindigkeit: 970 km/h
Dienstgipfelhöhe: 13.700m
Besatzung/Passagiere: 1+1 (Passagierversion: 2+2)
Display: Flying + Static 
AIRPOWER19