Die seit 1973 gebaute Robinson R22 ist ein Hubschrauber des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Robinson Helicopter. Die Konzeption sah einen einfachen, leichten und kostengünstigen Hubschrauber für Schulungs- und Überwachungszwecke sowie die private Nutzung vor. Er wird aktuell in der Version R22 Beta II hergestellt. Die Robinson R44 ist das etwas größere, aber ähnlich aufgebaute Schwestermodell der R22. Seit 2010 bietet Robinson mit der Robinson R66 auch ein Modell mit Turbinenantrieb an. 
 
Die R22 wird nicht wie heute im Hubschrauberbau üblich mit Wellenturbinen, sondern von einem konventionellen Kolbenmotor des Herstellers Lycoming angetrieben. Da jedoch ein Kolbenmotor im Gegensatz zu einer Freilaufturbine nicht unter Kraftschluss mit dem Rotorsystem angelassen werden kann, wurde der Einsatz einer lösbaren Kupplung notwendig, um für den Anlassvorgang Antrieb und Last zu trennen. Dies wird beim R22 durch eine „Streck“-Spannvorrichtung des Vielfach-Keilriementriebes zwischen Motor und Hauptgetriebe erreicht. 
 
Die R22 kann auf kürzester Distanz aus voller Fahrt in den Langsam- oder Schwebeflug übergehen. 
 
Auf der AIRPOWER19 wird der ehemalige österreichische Skispringer Thomas Morgenstern mit seiner R22 vorbeikommen.
 
Fakten & Zahlen
 
Hersteller Robinson Helicopter
Rotordurchmesser 7,67 m
Länge 8,75 m
Höhe 2,71 m
Max. Gewicht 622 kg
Höchstgeschwindigkeit 189 km/h
Reisegeschwindigkeit 178 km/h
Besatzung/Passagiere 1+1
Triebwerk 1 x Lycoming O-360
Leistung 131 PS
Display Flying 
AIRPOWER19

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: enEnglish