Das viersitzige, einmotorige Schul-, Verbindungs- und Reiseflugzeug Piaggio P.149 wurde vom italienischen Hersteller Piaggio Aero entwickelt und in Ganzmetallbauweise gefertigt. Ihren Erstflug absolvierte die „Piggi“ oder „Pitschi“, wie sie von den Piloten getauft wurde, am 16. Juni 1953 und in den folgenden zehn Jahren wurden etwa 270 Stück des Tiefdeckers produziert (190 dieser Exemplare in Lizenz bei Focke-Wulf in Bremen). Genutzt wurde das bedingt kunstflugtaugliche Leichtflugzeug hauptsächlich von der deutschen Luftwaffe (ganze 33 Jahre), doch auch bei den Österreichischen Luftstreitkräften war von 1958 bis 1965 eine P.149D im Einsatz. 
 
 
Auf der AIRPOWER19 ist die FW Piaggio P.149D im Static Display zu sehen.
 
Fakten & Zahlen 
 
Hersteller Piaggio / Focke-Wulf
Version FW Piaggio P.149D
Registrierung D-ELEV
Länge 8,80 m
Höhe 2,90 m
Flügelspannweite 11,12 m
Max. Abfluggewicht 1.820 kg
Max. Geschwindigkeit 305 km/h / 165 kn
Dienstgipfelhöhe 6.050 m / 19.849 ft
Triebwerk Lycoming GO 480 B1 A6
Leistung 270 PS
Crew + Passagiere 1 + 3
Display Static 
 
Foto (c) copyright by Piggi Flyers

 

AIRPOWER19

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: enEnglish