Das leichte Jagdflugzeug des amerikanischen Herstellers Northrop gehört zu den verbreitetsten Mustern der Welt: In mehr als dreißig Streitkräften war (bzw. ist zum Teil nach wie vor) die F-5 das Hauptstandbein der Luftwaffe. Der Erstflug fand 1959 statt. Jene Modelle, die bis Ende der 1960er-Jahre gebaut wurden, werden als F-5 Freedom Fighter bezeichnet.
 
Ab 1970 ersetzte eine neue Version mit größeren Tanks und neuen Triebwerken unter dem Namen F-5E Tiger II die vorangegangenen Modelle. In Dienst gestellt wurden die Tiger II unter anderem in der Schweiz – und vorübergehend auch in Österreich: Von Juli 2004 bis Juni 2008 bildeten zwölf von der eidgenössischen Luftwaffe geleaste F-5E den Kern der aktiven Komponente der österreichischen Luftraumüberwachung. Danach startete das Bundesheer mit dem EUROFIGHTER in eine neue Ära.
 
Auf der AIRPOWER19 sind Schweizer F-5E in der Sonderbemalung der “Patrouille Suisse” im Flying Display zu sehen. 
 
Fakten & Zahlen
 
Version: F-5E Tiger II
Länge: 14,68 m
Spannweite: 8,13 m
Höhe: 4,06 m
Leergewicht: 6.663 kg
Max. Startgewicht: 11.180 kg
Höchstgeschwindigkeit: Mach 1,64 / 1.700 km/h
Triebwerke: 2 General Electric J-85-GE-21A-Strahltriebwerke
Schub: 2x 2.224 daN lb (mit Nachbrenner)
Besatzung: 1
Display: Flying 
AIRPOWER19