General Dynamics European Land Systems – Steyr (GDELS-Steyr)
PANDUR 6×6 SHORAD (Short Range Air Defence)

Gemeinsam mit der Fliegerabwehr und Luftunterstützung, als aktiver Teil der österreichischen Luftstreitkräfte, wird erstmalig ein PANDUR 6×6 Evo, derzeit in Produktion und Auslieferung für das Österreichische Bundesheer, mit einem Short Range Air Defence System (SHORAD) „ATLAS RC“ der Firma MBDA auf der AIRPOWER19 gezeigt.

Die PANDUR Fahrzeugfamilie ist als 6×6 und 8×8 Konfiguration sowie in einer terrestrischen und amphibischen Version verfügbar. Dank der flexiblen Architektur des Basisfahrzeuges, sind unterschiedlichste Varianten, die im Einsatz bei Missionen mit speziellen Anforderungen notwendig sind, darstellbar.

Der PANDUR 6×6 Evo zeichnet sich vor allem durch seine hohe Mobilität und dem hohen Schutz der Besatzung gegen ballistische, Minen und IED (Improvised Explosive Devices) Bedrohungen aus. Trotz seiner Kompaktheit bietet das geschützte Fahrzeug Platz für bis zu 11 Besatzungsmitglieder inklusive Ausrüstung.

Das „ATLAS RC“ kann sowohl autonom als auch im Verbund mittels Zielzuweisung der Luftraumüberwachung betrieben werden. Das System wird ferngesteuert aus dem geschützten Fahrzeuginneren bedient und verfügt über zwei MISTRAL Raketen „ready to fire“. Als Selbstverteidigungswaffe dient ein Maschinengewehr Kaliber 7,62mm. Zur Beobachtung beziehungsweise zur Zielerfassung verfügt das Fliegerabwehrsystem über ein Tag/Nacht- und ein Infrarot-Sichtgerät und über einen Tracker, der eine automatische Zielerkennung und Zielverfolgung ermöglicht. Die Mistral 3 Rakete ist mit allen verfügbaren Geräten kompatibel (MANPADS).

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: enEnglish