Der EUROFIGHTER “Typhoon” ist ein Mehrzweckkampfflugzeug der vierten Generation, das von Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien in Gemeinschaftsproduktion entwickelt wurde.

Der ein- oder zweisitzige Jet verfügt über zwei leistungsfähige Triebwerke sowie über modernste Navigations- und Steuerungsysteme (fly by wire), die für eine besonders gute Manövrierfähigkeit bei geringer Geschwindigkeit und für hohe Wendigkeit sorgen.

Doppelsitzer kommen vor allem in der Schulung zum Einsatz. So werden beispielsweise alle österreichischen Eurofighterpiloten in Deutschland ausgebildet, da in Österreich lediglich Einsitzer zum Einsatz kommen. 

Der EUROFIGHTER bildet die aktive Komponente der österreichischen Luftraumüberwachung, für welche er u.a. bereits während der Fußball-EM 2008, zum Schutz des alljährlichen Weltwirtschaftsgipfels in Davos/Schweiz in Kooperation mit der Schweizer Luftwaffe und bei anderen Großereignissen eingesetzt wurde.

 
Fakten & Zahlen zum Eurofighter TYPHOON
 
Hersteller: Airbus Defence & Space (ehem. EADS)
Im Einsatz im ÖBH: seit 2007
Spannweite: 10,95 m
Länge: 15,96 m
Höhe: 5,28 m
Max. Startgewicht: 23.000 kg
Höchstgeschwindigkeit: 2.495 km/h / ca. Mach 2 (2-fache Schallgeschwindigkeit)
Dienstgipfelhöhe: 16.765 m
Besatzung: 1
Triebwerke: 2 Mantelstromtriebwerke Eurojet EJ200
Leistung: 2x 90 kN Schub (mit Nachbrenner)
 
Display: Flying + Static