Die Dornier Do 27 ist ein leichtes einmotoriges STOL-Mehrzweckflugzeug des deutschen Herstellers Dornier. Als Schulterdecker mit vier bis sechs Sitzen wurde sie vorwiegend militärisch bei der Bundeswehr und in anderen Streitkräften verwendet. Der Entwurf basierte auf der von Dornier in Spanien entwickelten Dornier Do 25.
 
Als robuster Schulterdecker mit starrem Fahrwerk ausgelegt, eignet sich die Do 27 besonders für den Einsatz abseits befestigter Pisten. Dazu tragen ihre Kurzstart- und Landeeigenschaften (STOL) bei. Bereits nach 250 Metern erreicht sie eine Flughöhe von 15 Metern. Aus einer Höhe von 15 Metern benötigt sie für eine Landung eine Strecke von lediglich 183 Metern.
 
Noch heute fliegen weltweit einige Do 27. Die auf der AIRPOWER19 zu bestaunende D-EDMA ist eine Do 27 A 4, Baujahr 1959 mit der WerkNr 396 und war ursprünglich bei den Marinefliegern eingesetzt, wurde später zum JaboG 49 und im weiteren zu dessen dienstlicher Sportfluggruppe versetzt, wo sie heute noch
ihren Dienst bei deren Nachfolgeorganisation der Bundeswehrsportfliegergemeinschaft Fürstenfeldbruck e.V. ihren Dienst als Passagier- und Fallschirmsprungabsetzflugzeug verrichtet.
 
Fakten & Zahlen
 
Hersteller Dornier – Werke GmbH
 
Spannweite 12,00 m 
Länge 9,60 m
Höhe 2,71 m
Max. Gewicht 1.744 kg
Reisegeschwindigkeit 200 km/h
Höchstgeschwindigkeit 248 km/h
Dienstgipfelhöhe 4.800 m
Besatzung/Passagiere 1+3
Motor 1 6-Zylinder Boxermotor Lycoming GO-480 B1A6
Leistung 1 x 270 PS
Display Static
AIRPOWER19

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: enEnglish