Sprachauswahl: DE EN

SO PROFITIERT DIE REGION VON ÖSTERREICHS AIRSHOW

„Mehr Nächtigungen, mehr Wertschöpfung dank der AIRPOWER16“, sagt Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann.

Die AIRPOWER begeistert nicht nur hunderttausende Fans, sie bringt auch wertvolle wirtschaftliche Impulse für die Urlaubsregion Murtal und das Eventland Steiermark.

„Wir sind froh, dass die AIRPOWER am 2. und 3. September zurück nach Zeltweg kommt“, so Landesrat Christian Buchmann anlässlich der Pressekonferenz im Hangar-5 des Fliegerhorst Hinterstoisser: „Denn Österreichs Airshow ist nicht nur eine tolle Werbung für das Grüne Herz Österreichs. Ihre wirtschaftlichen Effekte sind auch eindeutig messbar.“

Laut einer Studie des international central european institute (icei) verzeichnete die Urlaubsregion Murtal mit der Veranstaltung „AIRPOWER“ ein durchschnittliches Plus von 37 % bei Nächtigungen im Vergleich zum Vergleichsmonat in einem normalen Jahr. Auch für die ganze Steiermark ist im Beobachtungszeitraum ein Plus von 12 % bei den Nächtigungen feststellbar. Bei den Ankünften beläuft sich das Plus auf 24 % für die Region und 8 % für die gesamte Steiermark.

Weiters entsteht durch die Besucher der AIRPOWER 2016 eine zusätzliche Nachfrage nach Dienstleistungen und Gütern von 13,1 Millionen Euro in der Steiermark (Österreich: 19,7 Millionen). „Insgesamt“, so Landesrat Buchmann, „beträgt die Wertschöpfung ein Vielfaches unserer Ausgaben. Für jeden investierten Euro fließen 4,8 Euro ins Land zurück.“