Sprachauswahl: DE EN

PZL-130 ORLIK

Die kunstflugfähige PZL-130 Orlik wurde in den 1980er-Jahren vom polnischen Hersteller PZL Warszawa-Okęcie konstruiert und dient der polnischen Luftwaffe als universal einsetzbares Schulungsflugzeug. Als solches ist es beispielsweise mit der Pilatus PC-7 vergleichbar. Im Unterschied zu der in viele Länder exportierten schweizerischen PC-7 wird die Orlik (zu Deutsch "Schreiadler") allerdings nur in ihrem Heimatland eingesetzt.

Als eines von wenigen Flugzeugen hat die polnische Maschine dafür die Ehre, dass ein Kunstflugteam nach ihr benannt wurde: Das Team Orlik, die offizielle Kunstflugstaffel der polnischen Luftstreitkräfte, ist mit ihren acht PZL-130 gern gesehener Gast auf Airshows und wird auch auf der AIRPOWER16 am Freitag zu sehen sein .

  • © Oren Rozen

  • © Oren Rozen

  • © Oren Rozen

  • © Oren Rozen

  • © Oren Rozen

© Oren Rozen

Fakten & Zahlen

Hersteller PZL Warszawa-Okecie (seit 2001 EADS-CASA)
Länge 9,30 m
Flügelspannweite 10 m
Höhe 3,53 m
Höchstgeschwindigkeit 480 km/h
Dienstgipfelhöhe 8.534 m / 28.000 ft
Leergewicht 1825 kg
Max. Startgewicht 2700 kg
Antrieb 1 Pratt & Whitney Canada-PT6A-25C-Turboprop
Leistung 750 PS
Crew 2
Display Flying