Sprachauswahl: DE EN

PILATUS PC-7 "TURBO TRAINER"

Das zweisitzige Mehrzweck-Schulflugzeug des Schweizer Herstellers Pilatus gehört zu den Spätzündern. Der Prototyp hob schon 1966 das erste Mal ab, doch das Kundeninteresse war so überschaubar, dass erst zehn Jahre später die erste Serienmaschine gebaut wurde. Dann allerdings sprachen sich die vielseitigen Talente der PC-7 – sie beherrscht vom Basistraining über Instrumentenflug, Kunstflug und Nachtflug bis zum taktischen Training quasi alle zur Schulung nötigen Disziplinen – rasch herum.

Heute bilden rund 20 Luftwaffen, darunter auch die österreichischen Luftstreitkräfte, ihre Piloten auf der Pilatus PC-7 aus, annähernd 500 Exemplare wurden gebaut. Auf der AIRPOWER 16 werden neben Exemplaren des Bundesheers auch die neun „Turbo Trainer“ des PC-7 Teams der Schweizer Luftwaffe zu sehen sein.

  • © Bundesheer / Andreas Macher

  • © Bundesheer / Markus Zinner

  • © Bundesheer / Markus Zinner

  • © Bundesheer / Markus Zinner

  • © Bundesheer / Markus Zinner

© Bundesheer / Markus Zinner

Fakten & Zahlen

Hersteller Pilatus Aircraft Ltd., Schweiz
Im Einsatz im ÖBH seit 1983
Spannweite 10,40 m
Länge 9,77 m
Höhe 3,21 m
Max. Gewicht 2700 kg
Höchstgeschwindigkeit 500km/h
Reisegeschwindigkeit 330 km/h
Dienstgipfelhöhe 10.000 m
Motor Pratt & Whitney PT 6A-25A
Leistung 550 PS
Besatzung/Passagiere 1+1
Display Flying + Static