Sprachauswahl: DE EN

Saab JAS 39 Gripen

JAS steht für "Jakt, Attack och Spaning", das ist Schwedisch und bedeutet "Jagd, Angriff und Aufklärung“ – womit klar sein dürfte, dass es sich beim Gripen (zu deutsch "Greif") um ein schwedisches Mehrzweckkampfflugzeug handelt. Seit Produktionsbeginn 1987 wurden rund 250 Exemplare gebaut; neben dem schwedischen Heimmarkt sind Südafrika, Thailand, Ungarn, die Tschechische Republik und Brasilien Abnehmer des Kampfjets.

Der einstrahlige Deltaflügler (die beiden Flügel haben die Form eines Dreiecks) gehört eher zu den Leichtgewichten seines Metiers, kann also mit den mit zwei Triebwerken ausgestatteten Konkurrenten wie dem Eurofighter Typhoon nicht ganz mithalten. Dafür besitzt der Gripen andere Talente: So genügen ihm beispielsweise sogar im Winter Behelfspisten, Autobahnen und unbefestigte Straßen zum Starten und Landen. Zudem gilt er als sehr zuverlässig und einfach zu warten.

Auf der AIRPOWER16 zeigt ein Gripen der tschechischen Luftstreitkräfte im Flugprogramm, was er drauf hat, und Ungarn präsentiert ein sonderbemaltes Exemplar im „Tiger“-Themenbereich des Static Displays.

  • © Bundesheer / Harald Minich

  • © Bundesheer / Wolfgang Grebien

  • © Bundesheer / Gerald Primisser

  • © Bundesheer / Wolfgang Grebien

© Katsuhiko Tokunaga

Fakten & Zahlen

Hersteller Saab
Länge 14,10 m
Höhe 4,50 m
Spannweite 8,40 m
Leergewicht 6.800 kg
Max. Startgewicht 14.000 kg
Höchstgeschwindigkeit Mach 2 bzw. 2.130 km/h
Dienstgipfelhöhe 15.240 m / 50.000 ft
Triebwerk 1 x Volvo Aero RM12
Schub 80 kN (mit Nachbrenner)
Crew 1
Display Flying + Static