Sprachauswahl: DE EN

AERO L-39 ALBATROS

Auch wenn es der Name vermuten ließe: Die L-39 Albatros ist keineswegs ein Wasserflugzeug, sondern ein Jettrainer des tschechischen Herstellers Aero. Im Gegensatz zu den Seevögeln, die zwar außergewöhnliche Seglern, jedoch eher unbeholfene Starter und Lander sind, punkten die Albatrosse von Aero mit sehr guten Start- und Landeeigenschaften: Wenn es sein muss, heben die Jets auch von Graspisten ab.

Weitere Vorteile des ab 1963 entwickelten und bis 1999 gebauten Schulungsflugzeugs sind seine Zuverlässigkeit, die niedrigen Erhaltungskosten und das exzellente Handling. Dass die Albatros einer der meist genützten Jettrainer der Welt ist, liegt aber nicht nur an ihren zahlreichen Talenten, sondern vor allem daran, dass sie lange Zeit der Standardtrainer der Luftwaffen des Warschauer Pakts war. 2014 gab Aero Vodochody bekannt, dass mit der L-39NG (New Generation) eine modernisierte Version der Albatros geplant ist, deren Serienproduktion 2018 starten soll.

Auf der AIRPOWER16 präsentieren die slowakischen Luftstreitkräfte eine L-39 im Static Display und eine im Flugprogramm am Samstag.

 

 

© Przemyslaw Blueshade Idzkiewicz

Fakten & Zahlen

Hersteller Aero Vodochody
Länge 12,13 m
Spannweite 9,46 m
Höhe 4,77 m
Leergewicht 3465 kg
Max. Abfluggewicht 4.643 kg
Max. Geschwindigkeit 490 KIAS / 907 km/h
Dienstgipfelhöhe 11.490 m / 37.700 ft
Triebwerk Ivchenko AI-25-TL
Leistung 16,8 kN
Crew 2
Display Flying + Static