Sprachauswahl: DE EN

YAKOVLEV YAK-11

Die zweisitzige Yak-11 wurde ab 1944 vom sowjetischen Konstrukteur Alexander Yakovlev als Trainer für die Fortgeschrittenen-Schulung von Jagdflugzeug-Piloten entwickelt. Bereits im November 1945 hob sie zu ihrem Erstflug ab. Über 4.500 Maschinen wurden bis 1956 gebaut, etwa 700 davon in Lizenz.

Zum Einsatz kam der Tiefdecker in allen Mitgliedstaaten des Warschauer Paktes sowie in Ägypten, im Jemen, in China und auch Österreich. Hier setzte das Bundesheer von 1956 bis 1965 vier Stück der Yak-11 ein, die Österreich von den ehemaligen russischen Besatzern geschenkt bekommen hatte.

Auf der AIRPOWER16 ist eine Yak-11 im Static Display und ein Exemplar im Militärluftfahrtmuseum zu sehen.

  • HAG Italy

Fakten & Zahlen

Hersteller OKB Yakovlev
Länge 8,5 m
Höhe 3,3 m
Flügelspannweite 9,4 m
Max. Startgewicht 2.500 kg
Höchstgeschwindigkeit 630 kg / 340 KIAS
Dienstgipfelhöhe 7.925 m / 26.000 ft
Triebwerk ASH-21
Leistung 700 PS
Crew 1 + 1
Display Static