Sprachauswahl: DE EN

SAAB 35 DRAKEN

Der Abfangjäger Saab 35 Draken (dt. Drachen) ist ein einstrahliges Überschallkampfflugzeug der 2. Generation, dessen Prototyp seinen Erstflug bereits im Oktober 1955 absolvierte. Wie andere schwedische Kampfflugzeuge war er für den Betrieb von Feldflugplätzen – das sind verbreiterte Straßen – vorgesehen.

Bis 1974 wurden über 600 Exemplare in verschiedenen Versionen von Saab im schwedischen Linköping gefertigt und an die Luftstreitkräfte von Finnland, Dänemark und natürlich Schweden ausgeliefert. Von letzteren kaufte das Österreichische Bundesheer 1985 24 gebrauchte Draken der Serie J 35D. Sie wurden generalüberholt, mit vogelschlagsicheren Cockpitverglasungen sowie moderneren Avionik-Komponenten ausgerüstet und fortan als J-35OE bezeichnet. Ihren Dienst versahen die einsitzigen Jets mit dem markanten Doppeldelta-Flügel beim Überwachungsgeschwader des Fliegerregiments 2 in Zeltweg und Graz. Bis Ende 2005 bildeten sie die aktive Komponente des österreichischen Luftraumüberwachungssystems "Goldhaube" und rückten in 24.000 Flugstunden für 500 Alpha-Einsätze aus.

Auf der AIRPOWER16 dürfen sich Luftfahrt-Fans auf ein Wiedersehen mit dem „Drachen“ freuen: Das letzte flugfähige Exemplar Europas ist am 2. und 3. September Teil des Flying Displays auf dem Fliegerhorst Hinterstoisser. Beim Exemplar mit der Seriennummer 35810 handelt es sich um einen Saab Sk 35C Draken, eine doppelsitzige Trainingsversion. Er wurde von SwAFHF (Swedish Air Force Historic Flight) in umfangreichen Arbeiten restauriert und darf seit 2014 wieder fliegen.

Und auch Österreichs berühmtester Draken ist auf der AIRPOWER16 zu sehen: Der Ostarrichi-Draken erhielt 1996 seine rot-weiß-rote Lackierung mit dem markanten Schriftzug anlässlich des 1000-Jahr-Jubiläums der ersten urkundlichen Erwähnung Österreichs. Heute steht er im historischen Hangar-8 am Fliegerhorst Hinterstoisser in der Militärluftfahrtausstellung des HGM (Heeresgeschichtliches Museum), die an den beiden AIRPOWER-Tagen gratis zu besuchen ist.

  • © Bundesheer

  • © Bundesheer

  • © Bundesheer

  • © Bundesheer

  • © Bundesheer

© Swedish Air Force Historic Flight

Fakten & Zahlen

Hersteller Saab
Version auf der AIRPOWER16 Sk 35C Draken
Version des Bundesheers S-35OE Draken
Im Einsatz beim Bundesheer bis 2005
Länge 15,34 m
Höhe 3,89 m
Spannweite 9,42 m
Max. Startgewicht 17,6 t
Höchstgeschwindigkeit Mach 2
Dienstgipfelhöhe 18.300 m (19.995 m bei Sk 35C)
Besatzung 1 (2 bei Sk 35C)
Triebwerk Strahltriebwerk Volvo Flygmotor RM6C (Svenska Flygmotor RM6C bei Sk 35 C)
Leistung 77,61 kN Schub
Display Flying