Sprachauswahl: DE EN

HAWKER HURRICANE

Im Zweiten Weltkrieg war das Jagdflugzeug Hawker Hurricane eine der wichtigsten Stützen der britischen Luftwaffe. Schon nach den ersten Testflügen im Juni 1936 bestellte das Luftfahrtministerium die für damalige Verhältnisse enorme Anzahl von 600 Stück – die einfache Bauweise der Hurricane begünstigte eine rasche Großserienproduktion. Zu ihren Stärken zählten ihr leistungsfähiger Motor, das einziehbare Fahrgestell und die acht Maschinengewehre. Im Jahr 1940 gingen 55 % der britischen Luftsiege allein auf die Hurricane zurück.

Bis zum Ende der Serienproduktion im September 1944 wurden über 14.000 Modelle gefertigt, von denen knapp 3.000 an die Sowjetunion geliefert wurden.

Auf der AIRPOWER16 wird ein Exemplar, das sich im Besitz von Karl Grimminger befindet, im Themenbereich „Warbirds“ im Static Display zu sehen sein.

Hawker Hurricane 2B, G-CBOE © C. Brechbühl

Fakten & Zahlen

Hersteller Hawker Aircraft Limited
Registriertung G-CBOE
Länge 9,90 m
Höhe 4 m
Spannweite 12 m
Leergewicht 2560 kg
Max. Startgewicht 3910 kg
Höchstgeschwindigkeit 250 KIAS / 463 km/h
Dienstgipfelhöhe 10.000 ft / 3.048 m
Triebwerk Rolls-Royce Merlin 500
Leistung 1x 1.600 PS
Crew 1
Display Static