Sprachauswahl: DE EN

BELL UH-1

Der liebevoll „Huey“ genannte Mehrzweckhubschrauber Bell UH-1 Iroquois ist einer der bekanntesten Helikopter der Welt. Er wurde für die U.S. Army entwickelt und war für diese ab 1959 im Einsatz. Besonders im Vietnamkrieg wurde er neben seinem ursprünglich vorgesehenen Aufgabenbereich, der medizinischen Evakuierung, für so gut wie jeden Zweck genützt.

Auf der AIRPOWER16 ist ein Bell UH-1D der Deutschen Bundeswehr sehen. Das deutsche Modell ist nicht ganz identisch mit dem amerikanischen UH-1D: Es wurde ab 1967 vom deutschen Flugzeughersteller Dornier in Lizenz gefertigt – dort jedoch auf Basis des UH-1H mit einer 1.400 PS starken Turbine. Dornier baute insgesamt 358 Stück für die Bundeswehr und den Bundesgrenzschutz. Beim Deutschen Heer wird der UH-1D bis heute für den Personentransport sowie Such- und Rettungsmissionen eingesetzt. Besonders markant am Huey ist das Klopfgeräusch des Rotors, wodurch dieser Hubschrauber in der deutschen Bevölkerung auch als „Teppichklopfer“ bekannt wurde.

  • © Bundeswehr / Vennemann

  • © Bundeswehr / Winkler

  • © AKSaviation

  • © AKSaviation

© Bundeswehr / Gerrit Burow

Fakten & Zahlen

Hersteller Bell Helicopters bzw. Dornier (in Lizenz)
Modell UH-1H/UH-1D
Gesamtlänge 17,42 m
Rumpflänge 12,77 m
Höhe 3,95 m
Durchmesser des Hauptrotors 14,68 m
Leergewicht 2.700 kg
Max. Startgewicht 4.310 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h / 120 KIAS
Dienstgipfelhöhe 4.150 m / 13.615 ft
Turbine Lycoming T53-L-13B
Leistung 1400 PS
Crew 9
Display Static